Refugium Freudstraße

Das AWO Refugium Freudstraße hat eine Kapazität von 320 Plätzen. Die Gemeinschaftsunterkunft besteht seit Oktober 2017 und bietet für Menschen aus unterschiedlichsten Herkunftsländern ein Zuhause.

Der gute Kontakt zwischen den Bewohner*innen und den 13 Mitarbeiter*innen trägt zu einem bunten Zusammenleben bei. Hauptsächlich wohnen alleinstehende Frauen und Familien mit vielen Kindern in der Freudstraße, wodurch eine sehr familiäre Atmosphäre in der Unterkunft herrscht.


Bei der Arbeit wird das Refugium durch eine enge Zusammenarbeit mit BENN (Berlin entwickelt neue Nachbarschaften), sowie von vielen anderen Kooperationspartner*innen unterstützt.

Das Team und die Bewohner*innen freuen sich immer über Geld- und Sachspenden, insbesondere zur Anschaffung von Kinderspielzeug. Bei Fragen oder Anregungen können Sie sich gerne an die Einrichtungsleiterin Isadora Royer wenden.