Refugium für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge | Marie-Schlei-Haus

Unser Team von drei Sozialbetreuer*innen, zwei Sozialarbeiter*innen und einer
Bundesfreiwilligen berät und unterstützt die Bewohner*innen in ihren alltäglichen und
behördlichen Belangen. In offenen und Terminsprechstunden bieten wir die Beratungen
in Deutsch, Kurdisch, Persisch, Englisch, Französisch, Arabisch, Urdu, Türkisch,
Russisch, Tigrinya und Somali an.

Wir motivieren und helfen bei der Kommunikation mit den Behörden und Ämtern und
unterstützen die Bewohner*innen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte. So vermitteln wir
an Fachstellen, unter anderem bei asyl- und ausländerrechtlichen Fragen an die AWO-
Asylberatung, helfen bei der Suche nach Ärzt*innen und Psycholog*innen, organisieren
Dolmetscher*innen und vermitteln Deutschkurse sowie Berufsberatungen.

Ein Kollege hat ein besonderes Augenmerk auf Jugendlichen und jungen Erwachsene,
um diese bei ihrer beruflichen Zukunft zu unterstützen. Dabei geht es bei den
gemeinsamen Gesprächen darum, Interessen im Blick auf die Berufswahl zu finden und
die dafür erforderlichen Maßnahmen einzuleiten. Um diese möglichst zielgerecht zu
verwirklichen, wird individuell geschaut, welche Schritte z.B. Deutschkurs,
eine weiterführende Schule oder etwa der Beginn einer Ausbildung dafür sinnvoll sind.
Eine Zusammenarbeit mit berufsintegrierenden Trägern, welche auf die Berufssuche für
junge Geflüchtete spezialisiert sind, ist dabei essentieller Bestandteil der Arbeit.

Aufgrund der besonderen Bedarfe unserer Bewohner*innen kümmern wir uns außerdem
um die Beantragung von Hilfsmitteln, Pflegediensten und Eingliederungshilfen und
arbeiten eng mit einer Familienhebamme zusammen.

Darüber hinaus organisieren wir regelmäßig Versammlungen, bei denen die
Bewohner*innen relevante Themen einbringen und besprechen können.


Kooperationen / Sponsoren:
Wir bedanken uns ganz herzlich bei:

  • Berliner Seilfabrik, Spielplatzgerät
  • Frau von H., Spielplatzgerät
  • Optik Heyer in Tegel
  • Frau Katharina Wendlandt, Weihnachtsprojekt 2017
  • Frau Dr. Simmermacher, medizinische Sprechstunde im MSH
  • Frau Dreblow, homöopathische Sprechstunde
  • Polizei Berlin DIR 1, Fußballprojekt NIAS
  • AWO ExChange (Ehrenamtsvermittlung)

... und den vielen anderen Menschen, die uns so zahlreich unterstützen.

Video über das Marie-Schlei-Haus (Von Rayk Anders)


"Schwarz Rot Gelb" das Gemeinschaftsprojekt von VAMOS und dem AWO Marie-Schlei-Haus ist ein humorvolles Portrait zusammengestellt aus Flüchtlingsinterviews/ vamos-animation.de




Spenden für das Marie-Schlei-Haus

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern für die zahlreichen Sach- und Geldspenden, die wir bisher erhalten haben.

Geldspenden werden hauptsächlich für die Kinder z.B. für medizinische Zwecke (z.B. Lorenzos Öl) und für Ausflüge zum Zoo, Aquarium, Museen, zum Schwimmen etc. verwendet. Dazu gehören auch zahlreiche Aktivitäten und Ausflüge beim Ferienprogramm.

Stichwort: Kinder im Marie-Schlei-Haus

Auf Wunsch stellen wir selbstverständlich auch eine Spendenbescheinigung aus.

Aktuell  würden wir uns über folgende Sachspenden besonders freuen:

  • Schulmaterialien:  Kinderscheren, Hausaufgabenhefte,  Anspitzer, Kleber, Lineale etc.
  • BVG Tickets für Ausflüge
  • Blumenzwiebeln, Gemüsesetzlinge  (Tomaten, Gurken etc. ) für unseren „Kräutergarten“
  • Hygieneartikel (z.B. Deo-Roller, Zahnbürsten, Zahnpasta, Rasierschaum, Einmalrasierer)
  • Badehandtücher und Babyhandtücher
  • Gut erhaltene Fahrräder für die Fahrradwerkstatt
  • Gut erhaltene Kinderwägen