Kita Kinderwald

Der Kinderwald hält Platz für insgesamt 100 Kinder bereit, welche im Alter von 8 Wochen bis zum Schuleintritt in 11 Gruppen betreut werden.

In unserer Einrichtung leben, spielen und lernen Kinder aus verschiedenen Kulturen – mit und ohne Beeinträchtigung – in Krippen- und Elementargruppen gemeinsam. Die Kinder mit Beeinträchtigungen werden von Facherzieher*innen für Integration begleitet und unterstützt.

Grundlage unserer Arbeit ist eine enge und verlässliche Pädagog*innen-Kind-Beziehung, die von der unvoreingenommenen Wertschätzung des Kindes durch die pädagogischen Fachkräfte getragen wird.

Unsere Kindertagesstätte ist ein Ort der Begegnung für Kinder, Eltern und das interessierte Umfeld. Die Angebote orientieren sich an den Bedürfnissen und den unterschiedlichen Lebenslagen der Kinder und der Eltern. Eine partnerschaftliche, kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Eltern und deren Mitwirkung bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen und des Kita-Alltags bilden die Basis für das Vertrauen in unsere pädagogische Arbeit und für die Identifikation mit unserer Kita.


Im Mittelpunkt steht die Arbeit mit den uns anvertrauten Kindern. Grundlage der pädagogischen Arbeit ist der Beziehungsaufbau zu den Kindern. Dies geschieht u.a. durch die Wertschätzung des Kindes mit all seinen Fähigkeiten, durch die Bereitschaft, die individuellen Bedürfnisse, Interessen und Wünsche der Kinder wahrzunehmen und zu respektieren und durch die Beteiligung der Kinder an der Gestaltung des Kitalebens, entsprechend ihrem Alter und Entwicklungsstand. Diese Haltung ist Voraussetzung für einen gelingenden Bildungsprozess, in dem wir Erwachsenen Lehrende und Lernende zugleich sind.

Die Kita befindet sich in einem rollstuhlgerechten, ebenerdigen Gebäude und verfügt über ein großes Außengelände.

Weitere Schwerpunkte sind: